header

Gerade in Zeiten der Coronakrise sind bewährte Traditionen vielen Menschen wichtig wie zum Beispiel der häusliche Marienaltar.

Die Corona-Pandemie hat unser Leben momentan fest im Griff. Die Gesundheit wird in diesen Zeiten mehr denn je als höchstes Gut angesehen.

Ostern ist heuer ein ganz anderes Fest als wir es all die Jahre zuvor feiern und erleben durften.

In diesen Zeiten haben kleine Dinge mitunter eine große Wirkung.

Der Palmsonntag sowie die anstehende Kar- und Osterzeit stehen auch in Euerfeld im Zeichen der Coronakrise.

Mit den wärmer werdenden Tagen erwacht das Leben im Ort und in der Flur.

3500 Menschen sind akut von einer Hungersnot bedroht, mit dem Kauf von Osterkerzen können Sie helfen, die Notlage zu lindern.

Nachdem sich die Lage in den letzten Tagen weiter zugespitzt hat, aktualsiere ich die Inhalte erneut. 

Zum ökumenischen Weltgebetstag der Frauen am Freitag, 6. März, hatten diesmal die Euerfelder Frauen ins Pfarrheim eingeladen.

Viele Euerfelder und zahlreiche Gäste aus nah und fern ließen sich am Rosenmontag in die närrische Welt entführen.

­