header

Beim Familiengottesdienst an Erntedank war die Euerfelder Pfarrkirche bis auf den letzten Platz gefüllt. 

Bei dieser Wort-Gottes-Feier am Wartberg war vieles anders:

„Was feiern wir eigentlich an Mariä Himmelfahrt?“ fragte Thomas Kram bei der Wort-Gottes-Feier am Festtag der Aufnahme Mariens in den Himmel am 15. August.

Vor 30 Jahren setzte es sich die Katholische Landvolkgemeinschaft zum Ziel, die kirchliche Weihe der Kräuterbüschel wieder zu beleben.

Europa stand im Mittelpunkt der ökumenischen Abendandacht, zu der die evangelische Kirchengemeinde Schernau die Katholische Landvolkbewegung (KLB) und die katholische Pfarrgemeinde Euerfeld eingeladen hatte.

Die Heilige Woche ist in Euerfeld am Palmsonntag mit der traditionellen Palmprozession und einer Wort-Gottes-Feier eröffnet worden. Dabei bezog Thomas Kram die Kinder immer wieder aktiv mit ins Geschehen ein, mitunter sogar auf Augenhöhe. Rund 90 Gläubige hatten sich auf dem Dorfplatz versammelt. Nach der Palmweihe zogen sie gemeinsam mit der Musikkapelle singend und betend zur Pfarrkirche.

Erstmals fand in Euerfeld ein Gottesdienst statt, der in Gebärdensprache übersetzt wurde. Claudia Walter, die diözesane Beauftragte für Gehörlose und Schwerhörige, war mit zwei Frauen der „Hospizgruppe Gehörlose“ zum Gottesdienst in die St. Michaelskirche gekommen.

­