header

Kurz vor 11 Uhr war es so weit: Die Wallfahrer aus Ochsenfurt zogen auf ihrem Weg zum Kreuzberg durch Euerfeld.

Im Hof von Gabi und Peter Scheller machten die rund 160 Walleut’ zum zweiten Mal an diesem Vormittag Station: Dort gab es Getränke und Kuchen für die Männer und Frauen, die bereits seit den frühen Morgenstunden bei herrlichem Sonnenschein und stetig steigenden Temperaturen auf den Beinen waren.

Zum Auftakt gab es am Montag, 26. August, um 4 Uhr einen Pilgergottesdienst, bevor sich die fromme Schar um 5 Uhr auf die 220 Kilometer Fußweg machte. Erste Station war Biebelried, dann ging es über Euerfeld nach Werneck, wo die erste Übernachtung anstand. Am Mittwoch wollen die Wallfahrer am Kreuzberg ankommen, die Rückkunft in Ochsenfurt ist am Samstag. Zuvor wird wieder in Euerfeld eine kurze Rast eingelegt.

Die seit 1842 durchgeführte Wallfahrt findet alle zwei Jahre statt. Heuer schlossen sich ihr auf dem Weg zum Kreuzberg drei Euerfelder und ein ehemaliger Euerfelder an. Sie zogen gemeinsam mit den anderen Wallfahrern betend und singend bei Glockengeläut aus dem Ort Richtung Seligenstadt. 

 

­