header

...  der macht was er will...“

Was für ein kurioser Start in den April! Der vierte Monat ist zwar dafür bekannt, dass er sich gern von seiner launischen Seite zeigt, aber gleich so viel Schnee Anfang April, absolut nicht normal! Der Winter ist mit aller Macht zurück gekehrt. Euerfeld verschwand fast komplett unter einer bis zu 15 Zentimeter dicken Schneeschicht. Selbst auf dem Ortsschild ist Euerfeld am Morgen verschwunden.

Wo vor ein paar Tagen bei fast 20 Grad die Sommersachen aus dem Schrank geholt wurden, wo Fahrräder und Bulldogs emsig durch die Straßen und über die Felder sausten, wo zartfarbene Blüten und Blumen aus dem Winterschlaf erwachten, wo Bienen durch die Gärten und Büsche am Wegesrand summten, wo Schmetterlinge sich auf warmen Steinen in der Sonne niederließen und wo der Duft von Frühling durch den Ort zog - da deckte der April alles kurzerhand mit einer schweren Schneedecke zu. Nein, nicht nur ein paar Flocken wurden über die Hoffnung auf den Einzug des Frühjahrs gezuckert, sondern gleich eine kräftige Schneeschicht.

Ich habe also schnell meine Kamera ausgepackt und ein paar Bilder gemacht. Von kaltem Schnee auf zarten Blüten, von Eiskristallen um gerade spitzende Knospen, von verschneiten Autos, Dächern und Straßen und von Figuren mit weißen Hauben.

­