Dank an Pauline Füller und Lukas Schiffmaier für ihren langjährigen Dienst am Altar

Am ersten Adventsonntag wurden im Rahmen der Heiligen Messe Pauline Füller und Lukas Schiffmaier aus der Schar der Euerfelder Ministranten verabschiedet. Pfarrer Gerhard Spöckl (Kitzingen) dankte den beiden für ihren langjährigen Dienst am Altar. Auch die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Helene Sauter fand lobende Worte. Sie überreichte den beiden scheidenden Minis neben einem Kinogutschein und Süßigkeiten eine Urkunde zur Erinnerung an ihre Tätigkeit. In diesen Dank schloss sie die beiden Betreuer der Euerfelder Minis Theresia Schiffmaier und Ludwig Ländner mit ein.

Eine „schöne Tradition“ nannte Pfarrer Spöckl das Frauentragen in Euerfeld. Die Muttergottes wurde traditionsgemäß beim Gottesdienst am ersten Adventssonntag auf Herbergssuche geschickt, allerdings nur im übertragenen Sinne. Denn wie im vergangenen Jahr kann coronabedingt die Maria mit dem Kind nicht von Haus zu Haus getragen werden, sondern bleibt den ganzen Advent in der Pfarrkirche. Wechselnde Familien versammeln sich dort für einen Tag zu Gebet und Fürbitte. Wer möchte, kann die Muttergottes auch für einen Tag mit nach Hause nehmen. Der Erlös der KLB-Aktion ist für den Senegal bestimmt.

Fotos: Helene Sauter