header

Otto Fuchs wurde für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit bei der Firma Holzbau Rößner Euerfeld geehrt

40 Jahre im gleichen Unternehmen, das ist heute keine Selbstverständlichkeit. Otto Fuchs aus Mainstockheim hat mit der Firma Holzbau Rößner GmbH in Euerfeld schon 1979 als Lehrling seinen Betrieb fürs Leben gefunden. Der heute 56jährige erlernte den Beruf eines Schreiners und ist bis heute bei dem mittelständischen Unternehmen geblieben.

„Du bist mit deinem Können, deinen Auftreten und deiner besonnenen Art ein großer Gewinn für unsere Firma und hast so zu unserem guten Ruf maßgeblich beigetragen“, freute sich Seniorchef Anton Rößner bei der Ehrung am Samstag, 7. Dezember, im Gasthof Leicht in Biebelried. Das Motto von Holzbau Rößner lautet nach seinen Worten „Versuche Arbeiten ausführen, die nicht jede andere Firma erledigen kann“. Rößner: „Für so ein Ziel braucht man fähige Mitarbeiter, also Könner. Und so einer bist du und warst du“.

Der Firmenchef bestätigte dem Otto Fuchs, dass er sich immer jeder neuen Aufgabe gestellt und sie zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt habe. Das habe der verheiratete Vater von zwei Kindern auch bewiesen, als die Firma 1986 in den schlüsselfertigen Holzhausbau eingestiegen ist und neue Gebiete wie Innenausbau, Dämmungen und Gipsplattenarbeiten dazu kamen. Sein Können habe Fuchs z.B. beim Einbau von 900 Quadratmetern Holz-Akkustikdecken im Kindergarten Dettelbach bewiesen oder heuer bei der Außenverkleidung mit Eternit bei einem Bauvorhaben in Würzburg – „alles in einwandfreier Ausführung“, so Rößner.

ehrung WAL 1502Ein großes Lob für die gesamte Belegschaft gab es von Juniorchefin Katharina Rößner, die weiter sagte: „Ich habe das Gefühl, dass wir als Team gut funktionieren und mit unserem Mix aus Stärken uns gut ergänzen.“ Sie listete die Bauvorhaben des abgelaufenen Jahres auf, darunter vier Kindergärten in Schwarzach, Veitshöchheim, Burgebrach und Abtswind, eine denkmalgeschützte Scheune in Wiesentheid oder mehrere Wohnhäuser.

Die Firma Holzbau Rößner wurde 1881 von dem Zimmerermeister Heinrich Rößner gegründet. Seit 1973 leitet Anton Rößner den Betrieb, 2008 stieg Tochter Katharina mit ein und leitet gemeinsam mit ihrem Vater das Unternehmen. Aus dem ursprünglichen Zimmereibetrieb und Sägewerk ist heute ein vielseitiges Unternehmen in Sachen Holzbau geworden. Neben Wohnhäusern aus Holz realisiert die Firma Kommunal- und Gewerbebauten, Hallen, Produktionsgebäude, Schulen und vieles mehr.

 

­