Weihnachtsfeier für die Senioren

Walter Sauter Bildergalerien, Nachrichten, Seniorenkreis, Startseite oben

Am Freitag, 7. Dezember, waren die Senioren zur Weihnachtsfeier ins Pfarrheim eingeladen. Begonnen wurde mit einem Adventsgottesdienst in der Euerfelder Pfarrkirche. Dabei wurde auch an die Verstorbenen des letzten Jahres gedacht und für sie eine Kerze am Altar angezündet. Diese wurden anschließend am Friedhof auf die Gräber gestellt. 

Danach waren alle Anwesenden zur vorweihnachtlichen Feier ins Pfarrheim eingeladen. Nach dem Kaffee las Gabriele Scheller die besinnliche Weihnachtsgeschichte „ Martin der Schuster“ vor, der an einem Tag mehrfach Jesus begegnete, ohne es zu wissen. Irmtraud Winkler las die heitere Geschichte „ das blinde Kind“, mehrere Erlebnisse, wie es früher an Weihnachten war. Rita Teske trug das lustige Gedicht vor:„Der Niklaus kummt“, wo ein Nikolausabend in einer Familie aus früheren Zeiten miterlebt werden konnte.

Dazwischen wurden Weihnachtslieder gesungen, begleitet von Theresia Schiffmeier und Edgar Graber. Danach kam der Nikolaus, dargestellt von Waltraud Sauer. Er gab einen Überblick über die Arbeit des Seniorenkreises im vergangenen Jahr und bedankte sich bei allen freiwilligen Helfern, besonders bei Karl Winkler, der das Seniorenteam das ganze Jahr über tatkräftig unterstützt. Er hatte auch für alle Geschenke mitgebracht, die wie alljährlich von Roswitha Schum gesponsert wurden. Edgar Graber erinnerte daran, dass der Seniorenkreis vor 50 Jahren durch die KLJB ins Leben gerufen wurde und gab einen kurzen Überblick über die Anfangszeit. 

Rita Teske dankte dann noch allen, die während der langen Jahre Verantwortung übernommen hatten und den Seniorenkreis weitergeführt haben: Angefangen mit Otto Graber, Maria Rößner, Josef und Anni Mack, Helga Graber mit Franziska Bielek, Johanna Hofmann, Emma Scheller und Martha Jüstel. Das jetzige Seniorenteam mit Ingrid Graber, Gabriele Scheller, Irmtraud Winkler und Rita Teske hat die Verantwortung 2015 übernommen. An H. Pfarrer Seitz, der die Senioren immer bei kirchlichen Anlässen unterstützte, wurde ein von allen unterzeichneter Brief geschrieben mit den besten Wünschen für die kommende Zeit.

Mit einem gemeinsamen Abendessen wurde die Weihnachtsfeier abgeschlossen mit guten Wünschen für die kommenden Feiertage.

Text: Rita Teske / Bilder: Karl Winkler