Treffen der sieben Ritas

Rita Heussner Startseite oben

Auch heuer haben sich die sieben Euerfelder Ritas wieder zu einer gemeinsamen Namenstagsfeier getroffen. Rita Teske und Rita Heußner haben im vergangenen Herbst ein „Rita-Seminar“ bei den Rita-Schwestern in Würzburg besucht. Das Leben bzw. der Lebens- und Wirkungsraum der Hl. Rita wurden dort sehr lebhaft erläutert. Dort erfuhren wir auch, dass ein Spielfilm über die Hl. Rita gedreht wurde.

Diesen Film haben wir uns besorgt und wollten ihn eigentlich gemeinsam beim diesjährigen Treffen ansehen. Aufgrund der Überlänge des Films (ca. 4 Std. – Rita Heußner hat ihn bereits angesehen; es sind eigentlich zwei Filme) haben wir uns darauf geeinigt, dass er von Rita zu Rita weiter gegeben wird. Dann kann er zusammen mit der Familie in Etappen angesehen werden.

Der Film handelt vom Leben und Wirken der Hl. Rita im italienischen Cascia. Meuchelmord und Rache spielten eine große Rolle in den zwei verfeindeten Sippen. Aus der einen stammte die Hl. Rita, aus der zweiten ihr Ehemann Paoblo. Es wird sehr gut vermittelt, wie sich die Hl. Rita, die sehr christlich erzogen wurde, darum bemüht, diesem Zwist ein Ende zu setzen; was ihr auch gelingt, allerdings nach einem sehr strapaziösen Prozess und viel Gottvertrauen. Außerdem erfährt man von den Heilungen der Heiligen und von der „Rita-Rose“.

Der Film heißt: „Die Kreuzritter der Hl. Rita“. Vermutlich deswegen, weil die Kreuzritter einst die Heilige als Schutzpatronin wählten. Mehr Informationen dazu unter: https://charismatismus.wordpress.com/2013/07/26/sehenswerter-film-uber-die-hl-rita/

Nach ein paar harmonischen Stunden mit guter Unterhaltung und Diskussion über den Film, den leider noch nicht alle gesehen hatten, trennten sich die Ritas wieder und verabschiedeten sich mit der Vorfreude auf das nächste Treffen im kommenden Jahr.