Tipps für die Gesundheit

Rita Teske Bildergalerien, Seniorenkreis, Startseite oben

Das Seniorenteam Euerfeld mit Gabriele Scheller, Ingrid Graber, Irmtraud Winkler und Rita Teske hatte wieder einmal zu einem Seniorennachmittag eingeladen. Rita Teske konnte zu Beginn die anwesenden Senioren aus Euerfeld und auch Gäste aus Bibergau und Dettelbach begrüßen, sowie die Referentin des Nachmittags, Anja Fahrmeier, Apothekerin in Wiesentheid.

Nach Kaffee und selbstgebackenem Kuchen beschäftigte sich Frau Fahrmeier mit dem Thema: „Ausleiten, Regenerieren und Entgiften des Körpers- Aktivierung von Leber und Niere, sowie zusätzlichem Darmaufbau.“ Dazu hatte sie auch Kostproben von Brotaufstrichen und Tees vorbereitet, die zum Verkosten herumgereicht wurden.

Sinn der Ausleitung ist es, die Schlacken, welche sich im Laufe des Lebens angesammelt haben, wieder loszuwerden. Niere, Leber, Darm und Haut als Ausscheidungsorgane müssen angeregt werden und können durch den Einsatz von Heilpflanzen, ausreichend Flüssigkeit, Mineralstoffen und Schüssler Salzen unterstützt werden. Mariendistel, Artischocke und Löwenzahn helfen die Leber zu entgiften. Brennnessel, Birke und Löwenzahn mit viel Neutralflüssigkeit entgiften über die Niere.

Entgiftung über den Darm erfolgt neben genügend Bewegung und Flüssigkeit mit Lein-und Flosamen, Sauerkrautsaft und Heilerde. Die Hautfunktion und Ausscheidung über die Haut wird durch Bärlauch, Brennnessel, Birke, Holunder, Linde und Birke gefördert. Gut für die Lunge sind Meerrettich, Kapuzinerkresse und Rettich. Die Rolle der Bauchspeicheldrüse und eine naturkundliche Darmsanierung erläuterte Fahrmeier ebenso anschaulich.

Die Ausführungen von Frau Fahrmeier waren sehr praxisbezogen und die Zuhörer waren von ihren Schilderungen sehr angetan. Auch spezielle Fragen der Zuhörer beantwortete die Referentin und so konnten alle Anregungen für die Erhaltung der eigenen Gesundheit mit nach Hause nehmen.

Irmtraud Winkler bedankte sich am Schluss im Namen der Anwesenden bei der Referentin mit einem kleinen Präsent. Nach einer Brotzeit endete die aufschlussreiche Veranstaltung.

Text: Rita Teske/ Bilder: Seniorenkreis