Besuch bei Br. Martin auf dem Kreuzberg

Walter Sauter Bildergalerien, Katholische Landjugendbewegung, Startseite oben

Unserem ehemaligen Pfarrer Bruder Martin Domogalla haben 35 Euerfelder einen Besuch an seiner neuen Wirkungsstätte, dem Kloster Kreuzberg in der Rhön, abgestattet. Die Katholische Landvolkbewegung hatte einen Bus organisiert, der alle wohlbehalten auf den Heiligen Berg der Franken brachte. Dort allerdings gab es unwirtliches Wetter: Regen und Nebel luden nicht dazu ein, sich den Weg zu den drei Kreuzen auf dem Gipfel zu machen.

Um so freundlicher war der Empfang und der gesamte Nachmittag im Kloster. Nach einem Gottesdienst mit Bruder Martin wurde zum Mittagessen Schweinbraten für alle serviert und wer wollte, bestellte sich das begehrte Kloster. Bei einer kurzweiligen Führung mit Br. Martin und P. Berthold Türffs, der auch lange Jahre in Dettelbach war, lernten die Euerfelder auch Winkel und Räume im Kloster kennen, die sonst Besucher nicht zu Gesicht bekommen.

Br. Martin machte deutlich, dass das Kloster von den Wirtschaftsbetrieben auf dem Kreuzberg klar getrennt ist, gleichwohl aber von deren Einnahmen profitiert. Eine wichtige Einnahmequelle ist natürlich das weithin bekannte Klosterbier, von dem 8500 Hektoliter im Jahr gebraut werden. Rund ein Drittel der Produktion wird direkt auf dem Kreuzberg verköstigt, zwei Drittel werden vorwiegend im Umland verkauft. Für die Herstellung der Biere werden nur regionale Rohstoffe verwendet: So kommt beispielsweise das Wasser kommt aus den klostereigenen Quellen.
Nach der Führung gab es noch Kaffee und Kuchen in fröhlicher Runde, ehe sich die Truppe wieder auf den Heimweg nach Euerfeld machte.

Fotos: KLB Euerfeld