Zusammenhalt und Spaß standen beim Zeltlager der Jugendfeuerwehren im Vordergrund

Jan Speth Allgemein, Bildergalerien, Freiwillige Feuerwehr, Nachrichten, Startseite oben, Vereinsleben

Kommunikation jenseits von WhatsApp, Facebook und Co, Zusammenarbeit im Team und natürlich jede Menge Spaß und Action: Beim 45. Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Kitzingen von Donnerstag bis einschließlich Sonntag am Hörblacher Baggersee war wieder einiges Geboten für unseren Feuerwehrnachwuchs. 13 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Euerfeld nahmen teil und bildeten wie schon im vergangenen Jahr eine Zeltgemeinschaft mit der Jugendfeuerwehr Dettelbach. Betreut wurden Euerfelds Jugendliche von Jugendwart Florian Mack.

Am Donnerstag startete das 45. Zeltlager noch mit Regen, doch Petrus zeigte wieder mal sein Herz für die Feuerwehr und so entwickelte sich zum Nachmittag hin dann ein bestes Sommerwetter. So lud der Badesee zum Planschen ein, eine neue Badebucht wurde erkundet und ein reger Austausch mit anderen anwesenden Jugendlichen war möglich.

Spielstationen und Ausbildung standen am Freitag und Samstag im Vordergrund der Veranstaltung. An mehreren Stationen waren Teamarbeit, gute Absprache und Köpfchen gefragt. Eine Bootsregatta mit Schlauchbooten war ebenfalls Teil des Programms. Die Bilder anbei geben einige Eindrücke, verbunden mit dem Aufruf: Komm auch du zur Jugendfeuerwehr und sei ein Teil dieser coolen Truppe!

Sehr erfolgreich verlief die Teilnahme der Dettelbacher und Euerfelder mit gemischten Teams am Volleyballturnier, das ebenfalls am Samstag ausgerichtet wurde: Mit einer Mannschaft konnte der Vorjahres-Turniersieg erfolgreich verteidigt werden, eine weitere Mannschaft belegte den 3. Platz.

Abbau und Erholung von den teilweise recht kurzen Nächten stand dann am Sonntag an.

Die Jugendfeuerwehr Euerfeld bedankt sich bei den verantwortlichen Organisatoren für das herausragende Zeltlager. Ein Dank geht natürlich auch nach Dettelbach für die tolle Zeltgemeinschaft. Und natürlich die Zusammenarbeit darüber hinaus.

Bilder: Florian Mack, Jugendwart

Text: Jan Speth, Schriftführer