Blumenschmuck litt unter Trockenheit

Jan Speth Allgemein, Blumen- und Gartenfreunde, Nachrichten, Startseite oben, Vereinsleben

Nicht ganz so prächtig wie in den Vorjahren fiel die Blütenpracht der Euerfelder Blumen- und Gartenfreunden 2015 in Vorgärten, an Hauseingängen und auf Balkonen aus: „Die Trockenheit hat uns allen zu schaffen gemacht“ berichtete Vorsitzender Manfred Scheller bei der Hauptversammlung am Sonntag.

Ein Grund für den Rückgang des Blumenschmucks sei aber allgemein der hohe Pflegeaufwand, „den sich viele Dorfbewohner nicht mehr antun wollen“, bilanzierte Scheller. Nichtsdestotrotz zeigte ein Lichtbildvortrag bunte Impressionen aus Euerfeld. Bei den Anwesenden bedankte sich der Vorsitzende für das viele Gießen der Blumen bei Hitze und Trockenheit.

Finanziell war 2015 für den Verein ein gutes Jahr, berichtete Kassier Eugen Seltsam. Allerdings entwickelte sich die Mitgliederzahl erneut rückläufig – es fehlt an Nachwuchs. 65 Mitglieder haben die Blumen- und Gartenfreunde aktuell. Da passte es ins Bild, dass an diesem Nachmittag Senioren einen Großteil der Anwesenden ausmachten.

Heimische Orchideen aus Uffenheim gab es für die Geehrten der Blumen- und Gartenfreunde: Einen grünen Daumen bewiesen im zurückliegenden Jahr Franziska Bielek, Rita Teske, Reinhold Heußner, Martha Jüstel, Adelinde Bransom, Edeltraud Graber, Hedwig Scheller, Günter Hauke, Walter Herbig, Rita Kochanski, Christl Scheller, Rita Haupt, Edgar Graber, Elke Gerhard, Edeltraud Walter und Alice Dorsch.

Für 2016 ist ein Ausflug zur Firma „Currlin Orchideen“ in Welbhausen geplant, informierte der Vorsitzende Manfred Scheller.