Kindergarten wird umgebaut

Walter Sauter Bildergalerien, Kindergartenverein, Nachrichten, Startseite oben

Der Umbau des Euerfelder Kindergartens „Wichtelland“ ist seit einigen Tagen in vollem Gange. Derzeit stehen unter anderem Rohbau-, Elektro- und Zimmererarbeiten an. Ziel der Maßnahme ist es, sechs Schlafplätze für die Jüngsten zu schaffen, die im bisherigen Büro eingerichtet werden. Das Büro zieht in die ehemalige Rumpelkammer im Osten um und wird deutlich vergrößert, so dass dort auch Elterngespräche stattfinden können.

Wichtige Baumaßnahmen betreffen die Statik und den Feuerschutz. So wird es künftig zwei große Fluchttüren geben, über die im Ernstfall Kinder und Leiterinnen direkt ins Freie gelangen können. Die eine im neu geschaffenen Schlafraum, die andere im Gruppenraum. Für eine Verbesserung der Statik der Decke wurden u.a. an den bestehenden Holzbalken einseitig Stahlträger zur Verstärkung angeschraubt. Die Einganstüre und die dazugehörige Wand werden um 45 Zentimeter nach innen verrückt. Die Haustüre wird außen mit einem großen Dach gegen Witterungseinflüsse geschützt und der Treppenaufgang wird ebenfalls neu gestaltet.  Zudem wird ein Teil der Fenster erneuert.

Die Gesamtkosten für das Projekt liegen bei rund 184 000 Euro. Davon übernimmt die Stadt Dettelbach zwei Drittel, den Rest teilen sich die Diözese Würzburg und die Katholische Kirchenstiftung Euerfeld. Wenn alles nach Plan läuft sind die Umbaumaßnahmen bis Weihnachten abgeschlossen.

Die Kinder sind bereits am 9. und 10. Oktober ein Stock höher gezogen. Das Pfarrheim und der Jugendraum wurden geräumt und der Nachwuchs fühlt sich in seiner Zwischenbleibe sehr wohl, berichtet Erzieherin Anika Kräutner. Der Raum ist gut überschaubar und wirkt mit den Holzbänken und dem Holzboden sehr heimelig.