Kerzen für den guten Zweck

Walter Sauter Bildergalerien, Katholische Landvolkbewegung, Startseite oben

Seit über 30 Jahren gestalten Frauen aus dem Landkreis Kitzingen in der Fastenzeit kunstvolle Osterkerzen für den guten Zweck. Mit dem Verkaufserlös werden Menschen im westafrikanischen Senegal unterstützt. Mit der dortigen Diözese Kaolack verbindet die Katholische Landvolkbewegung (KLB) wiederum eine über 30jährige Partnerschaft. Federführend bei der Kerzen-Aktion ist seit einigen Jahren die KLB Euerfeld, die die Frauen als „Vergelt’s Gott“ für ihren unermüdlichen Einsatz zu einer Andacht und zu einem Informations- und Austauschabend in Euerfeld eingeladen hatte.

Bei der Andacht an der Bruder-Klaus-Kapelle stand der Schweizer Nationalheilige im Mittelpunkt. Neben Liedern und Gebeten gab es Informationen über das Leben des Landvolk-Patrons sowie über das Jubiläumsjahr 2017, an dem sich der Geburtstag von Bruder Klaus zum 600. Mal jährt. Auch das Meditationsrad des Niklaus von Flüe wurde erläutert. Anschließend ging es ins Feuerwehrhaus, wo es Bilder und ausführliche Informationen über die Menschen und Projekte im Senegal gab. Gerd Schneider, Otto und Thomas Kram, die alle schon mehrfach im Senegal waren, konnten aus erster Hand von ihren Erfahrungen vor Ort und die Verwendung der Gelder berichten.

Einen wesentlichen Anteil an den Spenden für Kaolack haben auch die von den Frauen gebastelten Osterkerzen. So freute sich Claudia Mack, dass heuer aus dem Verkauf in Euerfeld, Gaibach, Geesdorf und Großlangheim ein Reinerlös von 1247,55 Euro erzielt wurde. Der Erlös der 60 Kerzen aus Sommerach ist dabei noch nicht berücksichtigt. In einer abschließenden Gesprächsrunde einigte man sich darauf, den Verkaufspreis für die Kerzen nicht zu erhöhen. Sie werden auch 2016 wieder für drei Euro angeboten.